Tier des Monats

“Blume”

kam als Fundtier 2012 auf den Pferdehof. Aus einem Fundtier wurden dann schnell 6 weitere kleine Fundtiere, da Blume tragend war. Nach Beendigung ihrer Mutterzeit zog sie von selbst auf den Tierhof um und verdient sich seit dem ihr Futter mit der Mäusejagd.

„Ingo, Elfriede und Biene“
Unsere „Kleinen“ Schafe

Seit Oktober 2021 wohnen „Ingo“ und „Elfriede“ zwei Quessant-Schafe bei uns. In diesem Oktober verstärke „Biene“ aus Altentreptow die kleine Herde. Wir hoffen im nächsten Jahr auf Nachwuchs.

PommernGänse „Olga, Bonnie & Clyde

„Olga und Bonnie“ leben schon seit 2020 bei uns. In diesem Monat ist „CLYDE“ dazu gekommen und wir hoffen im nächsten Jahr auf reichlich Gössel.

„Rosi“ Ziege

Rosi ist mit 14 Jahren unsere dienstälteste Ziege. Sie verbringt hier ihren gemütlichen Lebensabend. Sie ist sehr verschmust und lässt sich gern von den Besuchern kraulen.

Und Nein, Rosi ist nicht tragend, ihr Bäuchlein ist angefüttert 😉

„Hugo“ Pfau

Pfau „Hugo“ lebt frei auf dem Tierhof und dem Gelände der Hintersten Mühle.

Seine prachtvollen Schwanzfedern hat er dieses Jahr schon verloren, aber im nächsten Frühjahr wachsen ihm neue.

„Muffin“ Warzenente

„Muffin“ ist mit 6 Jahren unsere dienstälteste Ente. Sie ist die liebste und wachsamste Entenmama, die wir haben.

„Gudrun, Gisela und Gerda“ Unsere „großen“ Schafe

„Gisela“ ist ein Coburger Fuchs und kam im Oktober 2016 als Fundtier zu uns. Da unser Schaf „Omi“ verstarb, kam Juli 2018 „Gudrun“ ein schwarzes Wollschaf zur Gesellschaft. Nur einen Monat später erweiterte sich unsere kleine Schafherde um Gerda ein Kamerunschaf, auch Sie kam als Fundtier zu uns.

Die 3 Damen sind ein Herz und eine Seele und liegen häufig gemeinsam und käuen wieder

„Gustav“ Chinasittich

Gustav kam im April 2020 aus nicht artgerechter Haltung zu uns.
Er war Sehr verängstigt, sah aus wie ein gerupftes Hühnchen und konnte nicht fliegen.

Mittlerweile hat er sich sehr gut erholt, frisst aus der Hand und liebt die extra Aufmerksamkeit, die er von uns bekommt. Neuerdings flirtet er sogar mit der Alexandersittichdame 😉

„CAMPINO“ Paduaner – Hahn

Campino ist ein stolzer Hahn und lebt jetzt im Frühjahr mit seinen 3 Paduaner-hennen in der ersten Voliere Zusammen. Wenn die Brutzeit vorbei ist, dann schreitet er wieder Elegant über den Tierhof.

„Zick und Zack“ Die Thüringer Waldziegen

Die Beiden Ziegenmädels sind 2 Jahre alt und leben seit Mai 2020 glücklich bei uns.

Von ihrer Mutter „Heidi“ sind Sie gut zu unterscheiden. Heidi hat einen Ziegenbart und die Geschwister haben „Glöckchen“.
Häufig sieht man sie Spielen, Kuscheln und Dummheiten machen 😉

Kontakt

Sozial- und Jugendzentrum
Hinterste Mühle gGmbH
Hinterste Mühle 2
17033 Neubrandenburg