LOGO Hinterste Mühle


Willkommen an der Hintersten Mühle!

Die Hinterste Mühle ist ein historisches Gelände an der Stadtgrenze Neubrandenburgs (Mecklenburg-Vorpommern). Mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie einer vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage mit Wieckhäusern und den vier Stadttoren, gehört Neubrandenburg zu den schönsten Städten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte.

Gelegen im Landschaftsschutzgebiet Lindetal, zeichnet sich das Gelände der Hintersten Mühle durch seine naturnahe und erholungswirksame Gestaltung aus. Die Hinterste Mühle mit ihrem Mühlenteich bildet hier den Ausgangs- und Kreuzpunkt vieler Wanderwege nach Woldegk, Burg Stargard, Nonnenhof, zur Papiermühle, zum Tollensesee oder zum großen Stein, dem zweitgrößten Findling Mecklenburgs. Bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts nutzen die Neubrandenburger und ihre Gäste gern die Hinterste Mühle als Naherholungs- und Ausflugsziel.

Die Hinterste Mühle gGmbH ist Träger des Sozial- und Jugendzentrums am Standort Hinterste Mühle. Als Einrichtung der Kinder- und Jugendarbeit in Neubrandenburg organisiert sie Veranstaltungen, Seminare, thematische Aktionstage, Ferienlager und Tagesstätten für Kinder und Jugendliche.